Vereinsleben in Zeiten von Corona -Kreativität und neue Wege sind gefragt -

Vor einem Jahr war die Vereinswelt noch in Ordnung, doch seit dem 13. März 2020 hat sich unsere Vereinsleben mit all seinen unterschiedlichen Facetten komplett geändert. Veranstaltungen konnten nicht durchgeführt werden, Chorproben der Chöre und Musikproben unserer Mundharmonikaspieler waren zunächst nicht mehr möglich. Eine ganz neue Situation, mit der wir erst einmal lernen mussten umzugehen. Denn neben dem Singen und Musik machen, besteht ein Verein auch darin ein gesellschaftliches und kulturelles Engagement zu erbringen und natürlich ist ein Verein auch ein Anlaufpunkt und Ort für viele gesellige Stunden und Zusammenkünfte.
Nachdem das Vereinsleben nun im März abrupt zum Stillstand gekommen ist, haben wir uns mit unsere "Liederkranz-Dudd" bei allen Aktiven im Juni in Erinnerung gerufen. Mit einem Notenschlüssel aus Laugengebäck und einem Aufstrich überraschten wir auf eine neue Art unsere Aktiven - auch außerhalb von Zeiskam. Unsere Mundharmonikagruppe erweckte das neue Format "Gemeinsam spielen aus dem Fenster" ins Leben. Jeden Donnerstag, immer um 19:00 Uhr öffneten sie ihre privaten Fenster und spielten Lieder für die Zuhörer auf der Straße. Eine schöne und gern angenommene Abwechslung für die Menschen im neuen Corona-Alltag. Ab Mitte Juni hieß es dann wieder "Singstunde auf Abstand". Wir mussten uns über ein Hygienekonzept Gedanken machen und unser Chorheim mit Beschilderung, Desinfektionsspender, Anwesenheitslisten und Absperrband präparieren, um Chorproben auf Abstand zu ermöglichen. Auch wenn dieses Proben eine neue und ungewohnte Erfahrung waren, so hatten wir doch immerhin den Lichtblick und die Chance unserem Hobby (zumindest) ein wenig nachgehen zu können. Zwischenzeitlich waren dann sogar noch kleine Stammtischgespräche in unserer Wirtschaft möglich. Veranstaltungen mussten weitestgehend gestrichen und abgesagt werden - bis auf unser Weinfest. Unser 40-jähriges Jubiläumsweinfest feierten wir in einem neuen und ganz anderen Rahmen als eigentlich geplant. Doch Corona zwang uns dazu, etwas Neues zu probieren. Neue Veranstaltungen, wie die Kulinarische Weinprobe, unsere Überraschungs-Kuchentüte und der Rumpsteakabend, der erstmals am Montag stattgefunden hat, fanden viel Zuspruch und positive Resonanz. Auch hier war ein Hygienekonzept zu erarbeiten und von der Kreisverwaltung zu genehmigen - ein Aufwand, der sich gelohnt hat. Doch gegen Jahresende wendete sich der Trend und seit Ende Oktober ist unser Alter Bauernhof wieder zugeschlossen. Keine Singstunden sind erlaubt und somit auch keine Veranstaltungen wie unser traditionelles Weihnachtssingen und unser Jahresball im Januar. Somit gab es auch keine kleine Weihnachtsfeier im Bauernhof. Kurzerhand organisierten wir eine virtuelle Weihnachtsfeier für Canto Allegro. Gedichte, Lieder und der Glühwein zu Hause ließen auch hier ein bisschen Weihnachtsstimmung aufkommen. Zu Weihnachten überraschen wir unsere Mitglieder mit einer Weihnachtskarte und überbrachten die Weihnachtsgrüße somit dieses Jahr auf schriftlichem Weg. Mit unseren Liederkranz-Masken schenkten wir unseren Aktiven einen Teil des Liederkranzes für den Alltag. Auch wenn wir aktuell unser Vereinsleben auf Eis legen müssen, sind wir sicher und zuversichtlich, dass irgendwann der Tag kommen wird, an dem es wieder weiter geht. So haben wir auch schonmal ein paar Veranstaltungen für 2021 geplant und werden uns auch hier wieder Gedanken machen, wie wir diese an die Rahmenbedingen anpassen werden. Auch das Thema Digitalisierung hat für unseren Verein an Bedeutung gewonnen. So fand unsere erste digitale Vorstandssitzung statt und die Chorgruppe Canto Allegro hat sich an die Online-Chorproben gewagt. Chorproben von zu Hause, digital und ohne dass alle in einem Raum singen?! - Ja das geht. Wenn auch ungewohnt, aber auch hier gilt...... alles ist möglich, wenn man es nur versucht! Natürlich freuen wir uns schon jetzt auf ein Vereinsleben, wie wir es kennen und wünschen uns vieles "alt bewährtes" zurück. Doch müssen auch eingestehen, dass auch Dinge, die aus der Not heraus entstanden sind, nicht immer schlechter sein müssen und auch in Zukunft übernommen werden. Wir hoffen, dass unsere Aktiven Sängerinnen, Sänger und Musiker die nötige Geduld haben um (sobald es möglich ist) wieder ihre Notenmappe einpacken und in "Ihre Singstunde" gehen werden. Wir sind sicher, dass wir das Schaffen und Überstehen werden, denn auch in solchen Momenten zeigt sich eine gut funktionierende und starke Gemeinschaft, sowie die Verbundenheit zum Verein. Durchhalten, gesund bleiben und den Optimismus nicht verlieren. Wir schaffen das!

Wilkommen bei den Liederkranz-Chören Zeiskam

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über unseren Verein, unsere Geschichte, die Chöre und aktuelle Termine.

Singstundenbetrieb:

 

Liederkranz-Kids

mittwochs 17:00-17:45

 

Canto Allegro:

mittwochs 18:00-19:30

 

Frauenchor:

mittwochs

(ungerade KW) 

20:00-21:30

 

Männerchor:

mittwochs

(gerade KW) 

20:00-21:30

gemischte Probe MC+FC nach Bedarf

 

Mundharmonika-Club:

donnerstags 18:00-19:30

 

Neusänger sind jederzeit herzlich willkommen!

Newsletter abonnieren
Link zu unserer Chorgruppe Canto Allegro

Nutzen Sie unser Kontaktformular

Hier finden Sie eine

Anfahrtsskizze

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liederkranzchöre 1863 Zeiskam e.V.